Afghanistan - Reisen in Afghanistan / Die afghanische Küche

Afghanistan - Reisen und Essen in Afghanistan

Von einer Reise nach Afghanistan wird derzeit vom Auswärtigen Amt dringendst abgeraten. Dennoch finden Sie hier interessante Informationen über das Land und die afghanische Küche.

Der Krieg der seit Jahren in Afghanistan herrscht, hat das Land gezeichnet. Einst fielen die Mongolen unter Dschingis Khan hier ein und eroberten das Land. Bis heute hat Afghanistan, das Land am Hindukusch, eine wechselvolle Geschichte erlebt und war immer wieder ein Zankapfel zwischen Russland und Großbritannien, die hier gerne Machtansprüche geltend gemacht hätten. Auch nach dem Sturz des Taliban-Regimes 2001 kehrte bis heute keine Ruhe ein.

Heute ist Afghanistan eine Islamische Republik, in dem Binnenland leben viele verschiedene Ethnien, deren größte die Paschtunen sind. Ihre Sprache Paschtu ist neben Persisch die zweite Amtssprache.



Der Islam ist die vorherrschende Religion und wird in den meisten Lebensbereichen immer noch sehr konservativ ausgelegt. Die Stellung der Frau ist dementsprechend traditionell. Bei der Bildung werden die Frauen benachteiligt, ein sehr hoher Prozentsatz sind bis heute Analphabeten. Eine der berühmtesten Frauen dürfte Meena Keshwar Kamal sein. Die afghanische politische Aktivistin setzte sich schon in jungen Jahren für mehr Bildung und Gleichberechtigung der Frauen ein. Im Alter von 30 Jahren wurde sie bei einem Attentat ermordet.

Afghanistan kulinarisch:

Die afghanische Küche wurde im Lauf der Jahrhunderte geprägt durch seine Nachbarländer und durch die Tatsache, dass die berühmte Seidenstraße durch das Land führte. Auf diesem Weg kamen viele bis dahin unbekannte Lebensmittel nach Afghanistan und wurden heimisch. Brot und Joghurt sind einige der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Lauch wird besonders gerne gegessen und als Zutat für das Gericht Aschak verwendet. Gastfreundschaft wird großgeschrieben und häufig werden dann üppige Pilaus oder aromatische Gemüsegerichte mit Joghurt serviert. Als Getränk ist natürlich Tee allgegenwärtig. Wenn Sie wissen möchten, was man sonst noch in Afghanistan isst, dann clicken Sie auf Afghanistan Küche.

Reise-Informationen über Afghanistan

Steckbrief

  • Kabul
  • persisch und paschtu
  • WÄHRUNG, 1 Afghani = 100 Puls
  • 3,5 Stunden zu Deutschland

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie demnächst eine Auswahl interessanter Sehenswürdigkeiten, die immer wieder ergänzt werden.

Die Buddhastatuen von Bamiyan

Das Unesco Weltkulturerbe existiert nicht mehr. Es wurde 2001 von den Taliban zerstört. Denn der Islam verbietet es, Menschen darzustellen. Einst standen hier die beiden größten Buddhastatuen der Welt, entstanden waren sie bereits im 6. Jh. nach Christus.

Reiseberichte

Zum Seitenanfang

Kulturschock

Zum Seitenanfang

Wissen Extra

Hier werden Sie Informationen finden über Spezialthemen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

Zum Seitenanfang

Afghanistan Küche

Kultur und Tradition

Hier werden Sie interessante Informationen rund um die Küche Afghanistans finden.

Zum Seitenanfang

Spezialitäten

Eine Übersicht der interessantesten Spezialitäten aus der Küche Afghanistans werden Sie hier demnächst finden.

SPEZIALITÄT: Aschak oder Aushak

Informationen dazu folgen

SPEZIALITÄT: Ferni oder Firni

Informationen dazu folgen

Zum Seitenanfang

Typische Zutaten

Typische Zutat: Joghurt

Informationen dazu folgen

Typische Zutat: Aush

Informationen dazu folgen

Zum Seitenanfang

Rezepte

Rezept:

Informationen dazu folgen

Rezept:

Informationen dazu folgen

Länderliste

Ägypten, Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Antarktis, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Australien

Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belgien, Belize, Benin, Bhutan, Bolivien, Bosnien Herzegowina, Botswana, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi

Chile, China, Costa Rica, Cote d' Ivoire

Dänemark, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti

Ecuador, El Salvador, Eritrea, Estland

Fidschi, Finnland, Frankreich

Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Grenada, Griechenland, Grönland, Grossbritannien, Guatemala, Guinea Bissau, Guinea, Guyana

Haiti, Honduras

Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien

Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien,

Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kolumbien, Komoren, Kongo Republik, Kongo_Demokratische Republik, Korea, Nord, Korea, Süd, Kroatien, Kuba, Kuwait

Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg

Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Marshallinseln, Mauretanien, Mauritius, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Mosambik, Myanmar

Namibia, Nauru, Nepal, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Niger, Nigeria, Norwegen

Oesterreich, Oman, Osttimor

Pakistan, Palau, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal

Ruanda, Rumänien, Russland

Saint Lucia, Saint Vincent u. d. Grenadinen, Sambia, Samoa, San Marino, Sao Tomé und Principe, Saudi Arabien, Schottland, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Solomonen, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Newis, Südafrika, Sudan, Surinam, Swasiland, Syrien

Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tuerkei, Tunesien, Turkmenistan, Tuvalu

Uganda, Ukraine, Ungarn, Uruguay, USA, Usbekistan

Vanuatu, Vatikanstadt, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam

Weissrussland

Zentralafrikanische Republik, Zypern


Zum Seitenanfang



fernwehculinarium.de © 2013